Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Lukas Pfeuffer, Sozialpädagoge B.A.

Telefon: 0163 7767034

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein freiwilliges, kostenfreies und vertrauliches Beratungsangebot. Das Ziel ist, Kinder und Jugendliche bei Problemen schnell und unkompliziert zu unterstützen, um größere Schwierigkeiten möglichst frühzeitig abzuwenden.

 

Für wen ist die JaS-Fachkraft da?

  • für Schüler*innen

  • für Eltern und Vertrauenspersonen

  • für Lehrer*innen

 

Und zwar bei...

  • persönlichen, schulischen oder familiären Problemen und Sorgen

  • persönlichen Krisen und schwierigen Lebenssituationen

  • Lernproblemen und Schulangst

  • Fragen zur finanziellen Hilfen und Unterstützung im Schulalltag

  • Fragen in den Bereichen Gesundheit, Schwangerschaft und Jugendschutz

 

Wer erfährt von den Beratungsgesprächen?

Die JaS- Fachkraft unterliegt der SchweigepflichtGesprächsinhalte werden vertraulich behandelt und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wenn zur Unterstützung weitere Personen davon erfahren müssen, wird dies mit den Betroffenen besprochen.

 

Was macht Jugendsozialarbeit an Schulen?

 

  • persönliche Beratungsgespräche

  • Gruppenarbeit und Projekte mit Klassen (z. B. zur Förderung des Klassenklimas, Streitschlichtung)

  • Zusammenarbeit mit den Eltern und der Familie

  • Kooperation und Vernetzung mit Schulleitung, Klassen- und Beratungslehrern, externen Stellen